Aktuelles

Jungenteam qualifiziert sich für das Landesfinale, Mädchen auf Platz 2

Nach langjähriger Pause fand am Mittwoch, 31.01.2024, in der Turnhalle am Marie-Curie-Gymnasium Bad Berka wieder ein Kreisfinale im Turnen statt. Dabei waren insgesamt zwei Mädchen- und ein Jungenteam vom MCG in der Wettkampfklasse IV am Start.

Es galt an drei Gerätebahnen, die aus turnerischen Elementen am Boden, Bock, Reck, Balken und Barren bestanden, und in den Sonderprüfungen Standdreisprung, Staffellauf und Klettern anzutreten. Bei letzteren beeindruckten Hailie Schmied und Niklas Klemm besonders. Beide erreichten die Markierung in vier Metern Höhe in weniger als fünf Sekunden. Hailie sprang darüber hinaus unglaubliche 6,75m mit drei Schlusssprüngen, was Tagesbestleistung bedeutete. Die Kampfrichter zeigten Niklas hingegen die Höchstnote von 6,0 am Sprung.

Im Mannschaftswettbewerb der Mädchen belegte Bad Berka 1 mit Mayla Schallenberg, Sally Ann Simon, Malek Hassab, Marie Glaser, Charlotte Gerhardt und Hailie Schmied Platz 2 hinter dem Lyonel-Feininger-Gymnasium 1. Unser zweites Mädchenteam mit Sophie Kirsch, Amelie Vockrodt, Magdalene Thiene, Giulia Nöckel und Mascha Becher landete auf Platz 4.

Die Mannschaft um Niklas Klemm, Bruno Bock, Finn Röser, Diego Schachtschabel, Tim Schmidt und Adrian Krämer zog als einziges Jungenteam im Weimarer Land ins Landesfinale ein.

In der Einzelwertung wurden die Ergebnisse aller 28 Jungen und Mädchen verglichen. Am besten schlug sich hier einmal mehr Hailie Schmied, die Platz 4 belegte, Mayla Schallenberg erreichte Platz 7 und Charlotte Gerhardt Platz 10. Wenn man bedenkt, dass sie alle momentan in Klasse 5 lernen und manche Gegner in dieser Wettkampfklasse bis zu zwei Jahre älter sein können, ist diese Leistung noch viel beeindruckender.

Wir üben im Unterricht fleißig weiter und greifen im kommenden Jahr erneut an. Zwei Mädels und drei Jungen werden darüber hinaus am 27.02.2024 mit einem Mixedteam in der Jungenkonkurrenz beim Landesfinale in Gotha antreten.

Silke Hanemann

Liebe Schüler,

 

die Fakultät für Medien der Universität Weimar lädt zu einem Workshop zum Bachelor-Studiengang Informatik ein. Weitere Informationen findet ihr hier.

Erfolgreicher Start ins neue Sportjahr

Nach ihrem Sieg im Kreisfinale in der heimischen Halle, ging es am 09.01.2024 für unsere Tischtennis-Jungen der Wettkampfklassen III und IV nach Kölleda. Dort fand traditionell das Schulamtsfinale für Mittelthüringen statt.

Ein großer Teil unserer Spieler kennt die Halle und die guten Spielbedingungen dort schon aus der Teilnahme in vergangenen Jahren, und alle sahen den Begegnungen mit viel Spannung entgegen.

In der WK III (7./8. Klasse) traten vier Schulmannschaften im Modus „Jeder gegen Jeden“ an, so dass drei Partien mit jeweils sechs Einzel- und drei Doppelspielen zu bewältigen waren. Unserem Team gelang es, sich im Turnierverlauf spielerisch immer wieder zu steigern. Dies wurde besonders deutlich, als ihnen in den letzten Begegnungen die späteren Turniersieger aus Erfurt gegenüberstanden. Bis zum Schluss wurde um jeden Ballgewinn hart gekämpft und alle könne auf den erreichten 3. Platz stolz sein.

In der WK IV (5./6. Klasse) war nur eine weitere Mannschaft im Wettbewerb. Hier mussten die Spieler also gleich die maximale Leistung zeigen, was ihnen mit einem guten Spielniveau auch überzeugend gelungen ist. Neben dem überreichten Pokal und den Medaillen, ist besonders die mit dem Sieg verbundene Qualifizierung für das Landesfinale im März ein besonderer Grund zum Jubeln.

Für das MCG spielten:

WK III – Felix Litzrodt, Nick Eschner, Pepe Jänicke, Niklas Gerstenhauer, Jonathan Godejohann und Felix Damer

WK IV – Christoph Sarauer, Bastian Walter, Joel Scheike, Ben Bauer, Luca Kühne, Emil Cyriax und Tobias Jorke

VIELEN DANK FÜR EUREN EINSATZ!

Lyonel-Feininger-Gymnasium siegt in spannendem Wettbewerb

Im gestrigen Kreisfinale Volleyball der Wettkampfklasse II erlebten wir packende Spiele und beeindruckende Fortschritte im Zusammenspiel der teilnehmenden Teams. Das Turnier, das in Großschwabhausen stattfand, umfasste fünf Jungen- und ein Mädchenteam. Bei den Mädchen waren ursprünglich zwei Teams gemeldet, jedoch konnte das Marie-Curie-Gymnasium in der Mädchenkonkurrenz aufgrund von Erkrankungen kurzfristig nicht anreisen. Die verbleibenden Bergschülerinnen spielten daher paarweise ein Schleifchenturnier, wobei sich Zoe Andrae als beste Spielerin behauptete.

Der Jungenwettbewerb wurde im Modus "Jeder gegen Jeden" über zwei Sätze von je 10 Minuten Dauer gespielt. Einige Teams waren mit im Verein ausgebildeten Volleyballern besetzt, das Gros der Spieler hatte das Spiel jedoch ausschließlich im Sportunterricht erlernt. Dennoch sahen wir ansprechende und enge Spiele und vor allem deutliche

Fortschritte von Begegnung zu Begegnung.

Das entscheidende Duell um Platz eins endete zwischen dem Lyonel-Feininger-Gymnasium Mellingen/Berlstedt und dem Marie-Curie-Gymnasium Bad Berka mit einem 1:1 nach Sätzen aber 30: 26 Spielpunkten für die Feininger. Hier zeigten die Mannen um Max Elling eine herausragende Mannschaftsleistung. Leider konnte man diese im fortlaufenden Turnier nicht durchgehend halten. Das Gymnasium Bergschule Apolda sicherte sich den dritten Platz, gefolgt von den Regelschulen "Klosterberg" und Toskana.

Besonders erwähnenswert ist, dass auch die Regelschule "Klosterberg" Bad Berka einen Satz gegen das Gymnasium aus der gleichen Stadt gewinnen konnte. Aufgrund der regionalen Zugehörigkeiten wurden bereits im Vorlauf Wetten über die Habseligkeiten abgeschlossen, sodass dieser Satzverlust auch auf mangelnde Konzentration und leichte Überheblichkeit zurückzuführen sein kann.

Die anderen Schulen konnten aus Sicht der MCGler keine Sätze entführen. Beide Regelschulen trennten sich wiederum im direkten Vergleich 1:1 nach Sätzen mit nur drei Punkten Rückstand für die Toskana Schule Bad Sulza, die auch in der Endabrechnung mit 108 Zählern nur vier Spielpunkte weniger als die Klosterberger scorten.

Als Spieler des Turniers wurde Erik Haage vom Lyonel-Feininger-Gymnasium ausgezeichnet.

Es spielten für das MCG: Max Elling, Yannik Maiwald, Tom Minkmar, Norwin Kirst, Jonathan Gestewitz, John Matthes, Erik Heiden, Moritz Machulla

(Bericht von Silke Hanemann, verändert durch Martin Trinkler)

Unterkategorien

Zum Seitenanfang